Mittwoch, März 21, 2012

Frank Costa - Hallo Mr. Hammond (1968)


Wer auch immer sich hinter dem Namen "Frank Costa" verbirgt, er (oder sie) hat unter diesem Namen anscheinend nur eine einzige Platte veröffentlicht, nämlich diese hier. Allein für das skurrile Cover hat es sich schon gelohnt, sich diese Platte zuzulegen, die Musik ist nämlich die übliche Hammond-Kost, die zu dieser Zeit aufgetischt wurde. Für Liebhaber von Klaus Wunderlichs Platten aber sehr empfehlenswert.

mehr Informationen

Kommentare:

Any middle-aged German Witch in Amerika hat gesagt…

Ich hoere mir die LP gerade an (danke, dass Du es ermoeglicht hast!), und ich finde sie toll. Ich steh' ja auf die hammondlastigen Produktionen der spaeten 60er...

Ich bin nicht sicher, ob ich den kleinen Wink bzgl. Wunderlich richtig verstanden habe - denkst Du, dass er sich hinter dem Namen verbirgt? Er hatte das ja in England schon 'mal gemacht, weil die wohl nicht so doll auf Deutsche abgefahren sind (der Krieg war da ja noch nicht gaaanz so lange her).

Ich habe auch nix an Infos finden koennen, bloss ein paar zusaetzliche Bilder der Platte.

Egal, wer da spielt, mir gefaellt sie sehr gut. Falls es jemand weiss, moege er doch bitte hier Bescheid sagen.

Roman hat gesagt…

In England hat Klaus Wunderlich unter dem Pseudonym "Chris Waxman" die Platte "Organized" veröffentlicht. Aber ob er das hier auch ist? Keine Ahnung...

Dorian hat gesagt…

Thank you for this one! I an a big Hammond fan.

Anonym hat gesagt…

heel mooi bedankt