Mittwoch, März 27, 2013

Paul Mauriat – Wild Spring (1983)

Paul Mauriat aus Marseille war ein französischer Orchesterleiter, der auch selbst komponiert hat. Es gibt unzählige Platten von ihm aus den 60er- und 70er-Jahren, die fast allesamt hörenswert sind. Sein bekanntestes Stück ist das von André Popp für Vicky Leandros geschriebene Stück "Blau wie das Meer" (Love Is Blue, L'amour est bleu), mit dem Vicky 1967 beim Grand Prix de la Chanson für Luxemburg in Österreich den vierten Platz errang. Kompliziert? Nun ja, dann schalten Sie doch ein wenig mit Paul zusammen ab, denn er ist bekannt für seine wirklich seichten Instrumentalstücke. Diesmal präsentiere ich Ihnen ein Spätwerk aus dem Jahre 1983, den "wilden Frühling". Er steht ja bereits vor der Tür...

mehr Informationen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Um es noch komplizierter zu machen: eines Tages war Paul Mauriat auf dem südfranzösischen Schloss von Andre Popp zu Gast. Dort fand er im Mülleimer einen Haufen verworfener Popp-Kompositionen. Mit Erlaubnis der Gattin Popps nahm Mauriat "L'Amour est bleu" mit und arrangierte das Stück für sein Orchester.... erst dann kam Vicky ins Spiel. So ist mir die Geschichte mal überliefert worden von einem, der Popp selbst interviewt hat.
Popp ist übrigens auch der Komponist der Ilja-Richter Disco-Erkennungsmelodie "Tric trac".

Any middle-aged German Witch in Amerika hat gesagt…

Toll! Vielen Dank, Roman, und auch dem Anonymous hier fuer die interessanten Infos! Das ist ja ein Ding!